Motorräder/Kübelwagen
Geländegängige PKW
Leichte LKW
Mittlere LKW
Schwere LKW

Gepanzerte Fahrzeuge/
Kettenfahrzeuge

Traktoren
Geschütze
Anhänger/Anhängerzüge






Kontakt Impressum Anfahrt

Leichte LKW

Leichte LKW Robur LO 2002 A - (Pritsche)
- Antrieb: 4 Zylinder-Reihenmotor, Otto, 3345 cm³ und 75 PS, luftgekühlt
- ab 1973 Fertigung im VEB FW ROBUR Zittau/DDR

Nachfolger der PHÄNOMEN GRANIT-27 und GARANT-30K Lkws aus Zittau
dieser Fahrzeugtyp ist in unserem Bestand doppelt vorhanden.
Beide Fahrzeuge werden bei uns, entsprechend ihrer früheren Verwendung, als Zugmittel für die Zwillingsflak ZU23-2 und für den 120mm Granatwerfer M43 dargestellt.
Robur LO 2002 A - (Rundfunk-Kino-Einrichtung RKE-75)
Die RKE 75 diente in der NVA der Unterstützung der politischen Arbeit unter Garnisons- und Gefechtsbedingungen, wesentliche Bestandteile waren:
a] elektroakustischen Anlage
b] Filmwiedergabeausrüstung
c] Antennenanlage
d] Fernsehempfangsausrüstung
e] Fotoausrüstung
f] Schreib- und Vervielfältigungsausrüstung
g] Stromversorgung
Antrieb: 4 Zylinder-Otto-Reihenmotor, luftgekühlt, 3345 cm³, 70 PS
Eine RKE wurde von uns auf den ab 1982 ebenfalls verwendeten Dieselmotor 4VD 12,5/10-SRL umgebaut. Somit handelt es sich nún um eine RKE auf LD, statt LO. Nicht ganz original aber günstig!
Erfreulicherweise blieben bei beiden RKE die Ausstattungen komplett und in gutem Zustand erhalten.
Barkas B1000
- hergestellt beim VEB Barkas-Werke in Karl-Marx-Stadt", DDR
- Serienfertigung begann 1961
- 3-Zylinder 2-Taktmotor, 1000cm³, 46 PS
- vielseitiger "Schnelltransporter"
Fand auch in allen zivilen Bereichen der DDR u.a. als Personentransporter, Polizeifahrzeug, Krankenwagen, Kleinlöschfahrzeug, Pritschentransporter, Sattelschlepper usw. Verwendung.
Robur Garant 30k
- Baujahr 1958
- Nachfolger des Granit 27 und Granit 30k aus Zittau
- produziert von 1953 – 1957 als Granit 30k bei IFA Werk Phänomen Zittau und anschließend von 1957 – 1961 beim VEB Robur-Werke Zittau als Robur Garant 30k
- Motor: 4 Zylinder 4 - Takt-Otto Reihenmotor mit 3003 cm³ und 60 PS und, typisch für die Zittauer: Luftkühlung
Die Typbezeichnung 30K bezieht sich auf 3,0 Liter Hubraum, das K steht für „kopfgesteuert“
Im Einsatz beim Militär bis Anfang der 70er Jahre, anschließend erfolgte nicht unbedingt die Verschrottung sondern eher die Abgabe an Kampfgruppen, GST, Feuerwehren, Volkswirtschaft, usw...